Abgestufte Hospiz- und Palliativversorgung in einer Region -
Erfahrungen, Ergebnisse, Fallstricke

Wolfgang Wiesmayr, Brigitte Wallerberger

Dr. Wolfgang Wiesmayr, seit 20 Jahren Allgemeinmediziner in einer Gemeinschaftspraxis, Planung und Organisation sprengelübergreifender ärztlicher Versorgungssysteme , Mitentwicklung von lokalen Sozialsystemen,1999 Gründung „Verein Hospiz Bezirk Vöcklabruck“ ( 140.000 EW) - seit 2001 Obmann „Hospiz OÖ“ als Nachfolger von Dr.Harald Retschitzegger – dadurch Mitglied im Vorstand „Hospiz Österreich“ (Vernetzungsgruppe mit OPG) -
In der ersten Phase der Entwicklung des ÖBIG-Planes als Vertreter des Landes OÖ, in der zweiten Phase als Vertreter von Hospiz Österreich , palliativmed. Hintergrund des „Palliative care Teams Salzkammergut“ seit 2004

Brigitte Wallerberger, DGKS, nach Tätigkeit an verschiedenen Stationen im LKH Vöcklabruck seit 1999 Geschäftsführerin und Einsatzleiterin im „Verein Hospiz Vöcklabruck“ , Mitglied des „Palliative care Teams Salzkammergut mit Brückenfunktion“ Expert in palliative care“

Inhalt:
Erfahrungen/Fallstricke beim Aufbau einer abgestuften extramuralen Versorgung von Palliativpatienten unter Bedachtnahme und Wertschätzung des Vorhandenen – Vernetzung mit stationären Einrichtungen.Umsetzung des ÖBIG-Planes unter Einschränkung durch Landesgesetzgebung